Probleme gelöst - Ausfall des 1und1 Cloudservers ca. 36 Stunden - Aber es bleibt ein schlechtes Gefühl.

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://blog.jusdirekt.com/probleme-geloest-ausfall-des-1und1-cloudservers-ca-36-stunden-aber-es-bleibt-ein-schlechtes-gefuehl
Twitter
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE
LinkedIn

Nach ca. 36 Stunden hat die 1und1 Technik unsere Probleme gelöst und der CloudServer war wieder zugänglich. Nachem wir in der Nacht um 2 Uhr den Support in Anspruch nahmen, wurden wir zunächst auf 8 Uhr verwiesen. Schon das kann man nicht als 24/7 Support bezeichnen. So etwas ist lediglich eine 24/7 Telefonannahme.  Aber auch um 8 Uhr habe wir keine neuen Informationen von 1und1 erhalten. Es hieß Seitens 1und1 nur, es gäbe ein Ticket. Der Tag verging. Gegen ca. 22 Uhr haben wir nochmals beim 1und1 “Support” angerufen. Jetzt hieß es, es gäbe ein Antwort der Technik zu dem Ticket, die könne man aber nicht lesen, das können nur die Fachabteilung, aber eben nicht um diese Zeit. Also wurden wir wieder auf 8 Uhr am nächsten Tag vertröstet. Der sogenannten 24/7 “Support” konnte nicht einmal die Antworten auf Tickets lesen und somit Kunden informieren. Zu unserer allgemeinen Freude ließ sich der 1und1 Cloudserver um ca. 23 Uhr wieder starten. Der Aufall lag damit bei ca. 36 Stunden. Und es war nicht das erste mal. Dies bei folgender Werbeaussage:

Unter https://hosting.1und1.de/dynamic-cloud-server?linkId=hd.mainnav.server#server-konfigurieren heisste es:

“Verfügbarkeit

Für unsere Cloud Plattform setzen wir ausschließlich hochwertigste state-of-the-art Komponenten von Markenherstellen ein, wie z.B. HP, Intel, SolidFire, F5 Networks, u.v.m. Daher ist unsere Cloud Plattform mit mindestens 99,9% hochverfügbar. Unser Ziel ist es unsere Produkte so ausfallsicher wie möglich zu machen, so dass Sie Ihre Server und Ihr Business ungestört betreiben können.”

Was soll “99,9% Verfügbarkeit” sein? Gemessen auf welche Zeit? Umgelegt auf 1000 Jahre sind 36 Stunden sicher nicht viel und im Bereich von 99,9 %, aber versteht der Kunde das in diesem Sinne? Für uns sind ca. 36 Stunden Serverausfall vollkommen unakzeptabel.

Nicht nur die Ausfallzeit sondern auch die sehr mangelhafte Information des Kunden Seitens 1und1 sehen wir als ernstes Problem bei der Nutzung von 1und1 Cloudservern. Dies alles ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass immer mehr Firmen ihre IT in Clouds auslagern. Im Prinzip eine gute Sache. Aber es führt in die Abhängkeit und der Verlust an Einfluss auf die IT ist hoch. An lokale Datensicherungen ist z. B. überhaupt nicht zu denken.

So geht es jedenfalls nicht, liebe Leute von 1und1. Der Kunde ist nicht das Ende der Nahrungskette und ein Faktor im Geschäftsleben, der allenfalls lästig ist.